Montag, 28. April 2014

In der Ostukraine ist der Bürgermeister der Millionenstadt Charkow bei einem Attentat lebensgefährlich verletzt worden.

Er wollte eine friedliche Lösung des Konfliktes in der Ukraine.
In der Ostukraine ist der Bürgermeister der Millionenstadt Charkow bei einem Attentat lebensgefährlich verletzt worden. Gennadi Kernes sei in den Rücken geschossen worden, teilte Sprecherin Tatjana Grusinskaja örtlichen Behörden zufolge mit. Der Politiker sei in ein Krankenhaus gebracht worden, die Ärzte würden notoperieren. 

Gennady Kernes hat als Bürgermeister der Stadt Charkow seit Jahr 2010 gearbeitet. Er war offen gegen Evromaydan Aktivisten.
Noch mehr hier (Englisch)