Freitag, 2. Mai 2014

Aktivist über der Ereignisse in Odessa: Bandera-Leute riefen: "Russen verbrennen euch!"

Präsident der Volksrepublik Odessa Valery Kaurov sagte der RT über das, was passierte in Odessa,wo radikale gesinnten Kämpfer griffen das Lager Unterstützern der Föderalisierung und Aktivisten wurden gezwungen im Haus der Gewerkschaften zu verstecken. Dort die Bewaffneten von "Rechter Sektor" warfen in Aktivisten Brandbomben. Die im Feuer verbrannte Gebäude 43 Personen sind getötet. Zehn noch auf dem Dach verriegelt. Die Leute lassen einfach bei lebendigem Leibe verbrannt, wurde nicht erlaubt, sie zu retten.

Banditen umringten jede Maschine und Leitern, mit denen das Feuerwehrleute retten die Menschen aus den Fenstern begannen. Unter denen, die auf dem Dach gesperrt gibt es Frauen. Sie fordern, dass die Polizei ihnen geholfen, zu entkommen. Weil alle, die aus dem Gebäude, bevor sind Gerettete, waren an Faschisten für Gewalt ausgegeben. - sagte Kaurov. "Buchstäblich 30 Personen waren angegriffen und von Faschisten geschlagen. Danach nahm die Polizei diese Leute unter den Armen und schob in Wagen, dann sie wurden entfernt in eine unbekannte Richtung genommen", - fügte er hinzu. Kaurov sagte, dass rund um den gesamten Bereich der Kulikovo stehen  die Polizei mit Schilde außerhalb, und sie lassen nicht die Leute, welche wollen helfen das Gebäude regionalen Gewerkschafts zu entsperren. Polizei verraten die Leute. "Rechter Sektor" sollte  Antwort für das Leben die Frauen, alten Leute in einem brennenden Gebäude  haben. 



Und die ukrainische Medea wieder lügen. Die gestorbene Aktiwisten hatten keine Waffen. Überhaupt nicht. Einzige ihre Schuld war - sie wollen leben ohne Faschisten in Land.




Auch Odessa https://www.youtube.com/watch?v=Yv9J3OYlaoA&feature=player_embedded
Das sind Faschisten